Ehrenabend

Ehrenabend des Alpenvereins Altdorf – Dank an langjährige Mitglieder und Mitarbeiter

Alle zwei Jahre veranstaltet der Alpenverein Altdorf einen Ehrenabend im Vereinslokal Sportpark. Anlass sind die Ehrungen langjähriger Mitglieder und Mitarbeiter.
Unter den Gästen waren auch Landrat Armin Kroder und Bürgermeister Erich Odörfer mit Gattin.
Von den 96 zur Ehrung anstehenden Mitgliedern waren 50 der Einladung gefolgt. Wären alle gekommen, so hatte es Elfriede Müller, stellvertr. Vorsitzende errechnet, wären 3.125 Vereinsjahre geehrt worden. So waren es immerhin 1.875, denn die Mehrzahl gehört dem Alpenverein seit mehr als 40 Jahren an. Ein aktiver Verein braucht aber nicht nur eine gesunde Mitgliederstruktur, sondern auch eine Vielzahl an engagierten Mitarbeitern, die dafür sorgen, dass den Mitgliedern ein umfangreiches Programm angeboten werden kann. So konnten bei dieser Ehrung auch 9 Mitglieder für langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit im Verein ausgezeichnet werden.

Den Abend moderierte Dr. Volker Güther, stellvertr. Vorsitzender. Er wies darauf hin, dass in diesem Jahr nicht nur Mitglieder und Mitarbeiter geehrt werden, sondern der Verein selbst sein 50jähriges Vereinsjubiläums feiern kann. Er präsentierte die Festschrift, die eigens dafür erstellt wurde und verwies auf das Jubiläumskonzert mit dem Trentiner Bergsteigerchor, das am 27.05.2017 in der Laurentiuskirche stattfindet.

Landrat Armin Kroder betonte, dass ihm der Kontakt zu den Vereinen im Landkreis und ehrenamtlich Tätigen sehr wichtig sei und deshalb der Landkreis die Vereine und das Ehrenamt gerne unterstütze. Er hob hervor, dass es sich beim Alpenverein Altdorf mit seinen über 1.900 Mitgliedern um einen der größten Vereine im Landkreis Nürnberger Land handelt und es gehöre zur Tradition des Vereines, die ehrenamtlich Tätigen öffentlich zu loben. Wenn er nun auf den bis auf den letzten Platz gefüllten Saal blicke, dann zeige auch dies, wie die Mitglieder ihren Verein schätzen.

Auch Bürgermeister Erich Odörfer sprach in seinem Grußwort dem Verein und den Jubilaren seinen Dank für die langjährige Mitgliedschaft und Mitarbeit aus. Er hob die Wichtigkeit der Vereinsarbeit in einer Gemeinde und der ehrenamtlich Tätigen hervor. Nachdem dieser Tage auch die Zuschusserstattung der Stadt für die Vereine ansteht, konnte er diese gute Botschaft gerne überbringen. Worüber sich die Verantwortlichen natürlich sehr freuten und ganz herzlich bedankten.

Geehrt wurden die anwesenden Mitglieder:

für 25-jährige Mitgliedschaft:
Ulrich Bollmann, Karin Eckstein, Werner Eckstein, Sigrid Fink, Gertraud Gommelt, Christine Hentschel, Ilse Heß, Bernd Körner, Richard Liebel, Birgit Linhard, Anita Rauenbusch, Heinz Rauenbusch, Brigitte Rögner, Hermann Schulze, Sonja Schwarzbauer, Franz Seidel, Heidemarie Ullein, Günter Vogt.

für 40.jährige Mitgliedschaft:
Christa Augsburger, Dr. A. Peter Beer, Dr. Heidemarie Beer, Georg Karl Bromberger, Christine Frank, Dieter Heckel, Anna Elise Hiller, Herbert Hiller, Paul Werner Keilhofer, Fritz Kellermann, Heinz Kürschner, Herbert Leicht, Manfred Martini, Lisette Mederer, Elfriede Meindel, Walter Netter, Reinhard Neudert, Siegfried Oblasser, Dieter Recknagel, Erika Rupprecht, Herbert Schmersahl, Christiane Schultheiß, Günter Sparenberg.

für 50-jährige Mitgliedschaft:
Hans Werner Eckstein, Gretl Frank, Roman Leyerer, Frieda Müller, Helmut Müller, Maria Schmidt.

für 60-jährige Mitgliedschaft:
Karl Heinz Bauer, Siegfried Schramm.

Die Laudationes für die Mitglieder wurden durchgeführt von der stellvertr. Vorsitzenden Andrea Schwarzbauer und dem Vorsitzenden Uli Reichert. Andrea Schwarzbauer bedankte sich bei allen Jubilaren für ihre Treue zum Verein und bei allen geehrten Mitarbeitern für die Unterstützung bei der Vereinsarbeit.
 

Langjährige Mitarbeiter

Jochen Frank ist seit 10 Jahren Leiter des Mitteldrittels. Die Organisation vieler gemeinsamer Unternehmungen, Tages- und Mehrtagestouren, Schlittenfahrten, aber auch Minigolfen und Grillen gehören zu seinen Aufgaben.

Matthias Frank war über 15 Jahre Leiter der Jugendgruppe II, bevor er nun dieses Amt in jüngere Hände abgab. Andrea Schwarzbauer, stellvertr. Vorsitzende, wies eingangs ihrer Laudatio darauf hin, dass es sich bei Matthias Frank um ein weiteres Mitglied aus der Familie Frank handelt. Bereits seine Eltern, Christa und Erich Frank waren in der Jugendarbeit tätig und somit war es Matthias Frank bereits in die Wiege gelegt. Sehr erfreut sei die Vorstandschaft aber darüber, dass Matthias Frank auch weiterhin mit seinem umfangreichen Wissen dem Verein als Systemadministrator und Helfer in EDV-technischen Notsituationen zur Verfügung steht.

Arnold Obermeier ist seit 20 Jahren Rechnungsprüfer. Was liegt deshalb näher, diese Laudatio von der Schatzmeisterin Elfriede Müller durchführen zu lassen. Sie hob die verantwortungsvolle Aufgabe eines Rechnungsprüfers in dem großen Verein hervor, denn nur der Rechnungsprüfer kann die Entlastung des Schatzmeisters und der Vorstandschaft durchführen. Arnold Obermeier brachte sich auch beim Bau der Kletterhalle im Jahre 2004 ein und ist Austräger unseres Mitteilungsheftes.

Die anschließenden Ehrungen für Christine Hiller, Hubert Seel, Iris Thieme und Jürgen Thieme wurden vom Vorsitzenden Uli Reichert durchgeführt.

Christine Hiller ist seit 10 Jahren und Jürgen Thieme seit 20 Jahren Mitglied des Ehrenrates. Eine wesentliche Aufgabe des Ehrenrates besteht darin, den Verein bei Konfliktsituationen zu unterstützen. Er freue sich deshalb sehr, in diesem Falle sagen zu können, es gab nichts zu tun. Eine weitere Tätigkeit fällt in den Aufgabenbereich des Ehrenrates, dies ist die Ernennung von Ehrenmitgliedern, die von der Vorstandschaft benannt werden, zu prüfen. Hier konnte der Ehrenrat in der Vergangenheit tätig werden. Beide sind auch tätig als Austräger unseres Mitteilungsheftes.

Hubert Seel ist seit 10 Jahren Tourenführer. Viele Gebiete in den Alpen wurden unter seiner Führung bereits bereist. Seit einigen Jahren sind in seinem Programmangebot auch Schneeschuhtouren zu finden. Im Jahre 2012 wurde Hubert Seel in die Vorstandschaft der Sektion gewählt und hat hier weitere Aufgaben übernommen.

Iris Thieme ist seit 15 Jahren Sportabzeichen-Prüferin. Ein Angebot der Sektion ist das Training und die Abnahme des Sportabzeichens. In diesem Bereich unterstützt Iris Thieme die Vereinsarbeit.

Nach den Mitglieder- und Mitarbeiterehrungen gab es nun eine angenehme Unterbrechung, denn die Vorstandschaft lud zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Anschließend erfolgt eine Musikeinlage mit Klavier und Klarinette. Vorgetragen von zwei Mitgliedern einer Musikschule aus Lauf.

Frisch gestärkt begann nun der letzte Teil der Ehrung, denn die Jubilare erhielten noch ihre Ehrenzeichen bzw. Ehrenurkunden und Gutscheine von Altdorf Aktiv und es erfolgte noch das obligatorische Gruppenfoto.

Anschließend beendete Dr. Volker Güther den offiziellen Teil des Ehrenabends und wünschte den Gästen noch einen schönen Restabend.

Elfriede Müller