Skitour Amade

Skitouren im Gebiet Amadè (20.01. - 22.01.2017)

Der Samstag begann für die 13 Skitourengeher mit einer Taxianfahrt zur Autobahn-Raststation Tauernalm, dann auf Forstwegen und später unverspurten Pfaden durch den lichten Bergwald und Almengelände zur Südwiener Hütte. Dort konnte die Mittagsrast pünktlich auf der Sonnenterrasse genossen werden. Dann folgte nach kurzem steilen Anstieg für Alle der Spirzinger-Hauptgipfel und die Suche nach einer geeigneten Abfahrt begann. Die eigentlich komfortablen 75cm Schneehöhe waren derart verblasen, dass überwiegend Krummholz die Fahrt versperrte und Umwege entstanden, die entweder lang oder sehr steil zum Almgelände führten. Anschließend suchten und fanden Einige auf einem weiteren Anstieg schließlich doch noch skigeeignete Hänge und zogen nebeneinander lange Schlangenlinien. In Talnähe musste dann noch ein langer Hang mit vom Wind freigeblasenen Wurzelstöcken überwunden werden um schließlich wieder die Tauernalm zu erreichen.

Sonntag ging's vom Skigebiet auf langem Fußmarsch durch den Ort Flachau, dann auf dem schmalen Salzburger Almenweg durch tief-verschneite Winterlandschaft, vorbei am Gasthof Sattelbauer zur sonnendurchfluteten Lackenalm. Einige gingen zum Eibenberg oder weiter zum Lackenkogel.

Die Abfahrt erfolgte durch den Wald entlang dem Aufstieg und unten durch teils unverspurten Pulverschnee. Da auf diesem in eiskalten Nächten dicke Reifkristalle gewachsen waren, konnte man bei jedem Schwung ein Geräusch wie von klirrenden Glasscherben vernehmen. Wer so was mal erleben möchte, darf gerne das nächste Mal mitkommen!

Jan Kürschner