Grandiose Sonnwendfeier

Grandiose Sonnwendfeier

Unser Alpenverein Altdorf feiert heuer seinen 50. Geburtstag.

Das war für die Jugend des DAV auch ein Grund, diesmal eine besondere Sonnwendfeier zu organisieren.
Freitagabend wurde der Holzstoß aufgestellt, mit Edelweißemblemen und einer großen Zahl 50 auf der Spitze.

Am Samstagnachmittag fand dann ein Spielenachmittag für die Jugendgruppen und die Familiengruppe statt. Für sie gab’s am Abend Stockbrot aus der Feuerschale. Die Großen machten es sich im großräumigen Festzelt bequem und als gegen 18.00 Uhr der Foodtruck mit seinen Burgern anrollte, war alles perfekt.

Das schon traditionelle Fußballspiel „groß gegen klein“ endete mit einem gerechten 3:3 Unentschieden. Gegen 21 Uhr war der Foodtruck leergegessen und machte sich auf den Heimweg.

Als dann die Fackeln entzündet und an die Kinder verteilt wurden, versammelten sich die zahlreichen Besucher um den Holzstoß. Jugendreferentin Andrea Schwarzbauer begrüßte die Gäste im Namen der Sektion Altdorf und bedankte sich bei den Helfern aus den Jugendgruppen sowie besonders beim Ehrenvorsitzenden Konrad Holz, ohne dessen langjährige ehrenamtliche Arbeit es den Alpenverein Altdorf so nicht geben würde. Anschließend übergab sie das Mikrofon an Alexander Frank, der das Privileg hatte, die Feuerrede im Jubiläumsjahr zu halten.

Er wies sehr nachdenklich auf die Schneeschmelze in den Alpen, die Erderwärmung und auf die ganze Klimasituation unseres Heimatplaneten hin. Wie wird es in 50 Jahren aussehen, wenn wir so weitermachen?

Nach der Feuerrede durften dann die Kinder das Sonnwendfeuer entzünden. Durch einen geschickten Trick des Aufbauteams sah man schon von weitem die Edelweiße und die Zahl 50 im Feuerschein, bevor der Holzstoß unten anbrannte. Glücklicherweise hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt der starke Wind gelegt, sodass das Sonnwendfeuer schön gleichmäßig abbrennen konnte.

Den Höhepunkt dieses Abends bildete dann noch ein grandioses Feuerwerk, das auch von den Nachbarorten aus sehr gut zu sehen war.

Bis in die Morgenstunden hielt die Jugend Wache am immer kleiner werdenden Feuer.

Die Teilnehmer werden sich bestimmt noch lange an diese tolle Sonnwendfeier erinnern.

Ihr könnt euch bereits nicht mehr erinnern oder wart nicht dabei?
Auch kein Problem, seht selbst: