Skitouren

Sa. 06.01. - Mo. 08.01.2018
(OT) Skitour leicht - mittel, Ziel je nach Schneelage
TN: 2018-BS-5, Gebühr: 15,00 €.

Ansprechpartner Roland Linnert, E-Mail: linnert@moebel-linnert.de und Wolfgang Wening.

Do. 01.02. - Mi. 07.02.2018
(OT) Mittelschwere Skitouren in den Allgäuer Alpen
TN: 2018-BS-8, Gebühr: 25,00 €. Maximal 15 Teilnehmer. Meldeschluss: 15.12.2017.

Allgemeines:        
Das Allgäu hat aus dem Blickwinkel des Skitourengehers viele Gesichter, die Einstufung reicht von bequem bis äußerst steil. In den Allgäuer Vorbergen fühlen sich, genügend Schnee vorausgesetzt, vor allem die genussorientierten Skitourengeher heimisch. Der Allgäuer Hauptkamm ist, nicht zuletzt abhängig von den Schneebedingungen, eher was für die Geübteren. Ja einige Touren sollten z.B. wegen steiler Tourenabschnitte den „Experten“ vorbehalten bleiben. Es sei auch auf die oft zitierten „Allgäuer Grasberge“ hingewiesen. Eine Spezialität die den vorherrschenden Gesteinsarten geschuldet ist. Diese Hänge locken im Winter mit wunderbaren weißen Hängen, wobei jedoch wie immer sehr auf die Lawinengefahr geachtet werden muss. Vielfältig ist in den „Allgäuern“ auch der Zugangsweg. Bei einigen Touren wird der Start aus dem Winterraum einer unbewirtschafteten Hütte empfohlen, evtl. der Lift und bei wieder anderen die Nutzung des Busses oder des Mountainbikes um sich vor allem dann im Frühjahr den Talhatscher zu ersparen. Doch keine Sorge es gibt auch noch „normale“ (was immer das ist) Zustiegswege.

Mögliche Tourengebiete sind das Kleinwalsertal, das Tannheimer Tal, das Ostrachtal  ….      
Im Schwarzwassergebiet sind die Touren eher kurz, können aber kombiniert werden und füllen dann auch den jeweiligen Tourentag gut aus. Die Schafalpen stellen weitaus höhere Ansprüche an die Tourengeher. Über die Tannheimer wird berichtet, dass dort eine gute Schneelage erforderlich ist. Dies vorausgesetzt gibt es eine ausreichende Zahl interessanter Skitourenziele von relativ moderat / einfach bis sehr anspruchsvoll.

Wo wir tatsächlich unser Domizil aufschlagen werden ist wie immer von den Schneebedingungen, Wetterverhältnissen, den Unterkunftsmöglichkeiten usw. abhängig. Eine kurzfristige Änderung des Tourengebietes ist deshalb nicht ausgeschlossen und gilt bei Anmeldung als akzeptiert.

Anforderungen an mittelschwere Touren:                                                                                   
Kondition für bis zu ca. 5h im Aufstieg, bis ca. 1.200 Hm in flachem bis mittelsteilem Gelände (Anm.: es gibt natürlich auch kürzere Touren), Hangneigung in der Regel < 35°, möglich sind kurze steilere Passagen. Manchmal kann der Gipfel nur zu Fuß erreicht werden. Mitnahme von LVS, Lawinensonde und Lawinenschaufel obligatorisch. ABS Rucksack und Helm wird empfohlen. Sichere Beherrschung der Skitechnik im Aufstieg (Spitzkehren) und in der Abfahrt.

Die Ziele werden vor Ort je nach vorherrschenden Bedingungen und Zusammensetzung der Gruppe gemeinsam vereinbart.

Ansprechpartner: Benno Kiermeier,   E-Mail: benno_dav@t-online.de Tel.: 01715368002 und WhatsApp.

So. 04.02. - Di. 06.02.2018
(OT) Leichte Skitouren im Gebiet Dortmunder Hütte / Kühtai
TN: 2018-SE-9, Gebühr: 15,00 €. Max. 15 Pers. nach Reihenfolge der verbindlichen Anmeldung.

Abfahrt am Sonntag um 06:00 Uhr am Parkplatz Südtangente mit Privat-PKW (Fahrgemeinschaften. Übernachtung: Dortmunder Hütte, ein 3-Bettzimmer, zwei 2-Bettimmer und ein 8er Lager sind reserviert.

Anforderungen:  Kondition für bis zu 4h im Aufstieg (< 1000 Hm in nicht zu steilem Gelände von bis zu ca. 30°, kurze Passagen bis ca. 35° möglich). Mitnahme von LVS, Lawinensonde und Lawinenschaufel obligatorisch, geeignet auch für Wiedereinsteiger nach Teilnahme am Kurs „Piepsersuche“, der generell für alle Teilnehmer empfohlen wird.

Ablauf: Am Anreisetag ist eine kurze Skitour mit ca. 500 Hm (Schafzoll, Pirchkogel, Windegg etc.) geplant. Mögliche Gipfelziele für Montag und Dienstag sind Wetterkreuz, Rietzer Grießkogel, Hintere Karlesspitze, Neunerkogel. Alle Gipfelziele werden grundsätzlich entsprechend der Schnee- und Lawinenlage im Team festgelegt.

Ansprechpartner: Volker Güther, E-Mail: volker.guether@dav-altdorf.de  Tel.: 0175 9323 441.

Fr. 23.02. - So. 25.02.2018:
(OT) Leichte bis mittelschwere Skitouren im Rahmen der Bus-Gemeinschaftsfahrt nach Wiesen/Pfitsch (Südtirol). Organisatorisches unter "Skifahrten".

Anforderungen: Kondition für ca. 1000-1200 Hm. im Aufstieg. Sicheres Skifahren im Gelände und Kenntnisse der Skitechnik im Aufstieg, sowie der sichere Umgang mit VS-Geräten, Schaufel und Sonde ist Voraussetzung für die Teilnahme. Mitnahme von LVS, Lawinensonde und Lawinenschaufel obligatorisch. Flaches bis mittelsteiles Gelände und Forststraßen/Waldbereiche werden auf der Tour kennen gelernt.

Ansprechpartner Skitouren: Roland und Elke Linnert, E-Mail: linnert@moebel-linnert.de